Persönlich. Fachkompetent. Individuell.

Ihre Immobilienexpertin für den Landkreis Neumarkt i.d.Opf. im Herzen BayernsBarbara Kummel Immobilien

Ob Verkauf oder Kauf, Vermietung oder Miete – der Mensch steht bei mir immer im Mittelpunkt.

Die Kultur des Wohneigentums aber ist ein Grundbedürfnis: Sich „zu Hause“ zu fühlen, ist mehr als Energieeffizienz, Vermarktbarkeit oder Rendite.

Dieser Moment, vor einem Menschen zu stehen, der gerade dieses „Sich-zu-Hause-Fühlen“ erlebt oder der für seine Immobilie durch meine Dienstleistungen erfolgreich einen solventen Käufer zum besten Verkaufspreis gefunden hat, das ist unter anderem meine berufliche Triebfeder.

Gerne berate ich Sie persönlich, fachkompetent und individuell.

Ich denke viel an die Zukunft, weil das der Ort ist, wo ich den Rest meines Lebens verbringen werde.
– Woody Allen *1935

Umfassender und excellenter Service aus einer HandICH FREUE MICH AUF SIE UND IHRE IMMOBILIE

Legen Sie den Verkauf Ihrer Immobilie in erfahrene Hände

Ein erfolgreicher Verkauf beginnt mit einer kompetenten Beratung.

Als zertifizierte Immobilienmaklerin (IHK) übernehme ich die sachliche und unabhängige Perspektive für den anspruchsvollen Verkauf Ihres Eigentums, damit Sie sich entspannt zurücklehnen und auf den Notartermin freuen können.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Immobilien-News Aktuelle neuigkeiten

13 August

13.08.2020

Jetzt neu: Haus zum Kauf in Neumarkt

Ein Haus für alle Lebenslagen – Top gepflegtes Ein-/Zweifamilienhaus in guter und ruhiger Wohnlage mit Doppelgarage, 2 Stellplätzen, ca. 760 qm Garten und Top-Wohnmobilstellplatz
In guter und ruhiger Lage der Großen Kreisstadt Neumarkt befindet sich das sehr gepflegte Ein- bzw. Zweifamilienwohnhaus. Seit 2005 wurden an der schönen Immobilie fortlaufend Modernisierungsmaßnahmen vorgenommen, so daß sich das Haus heute in einem Top-Gesamtzustand befindet. Ein Haus für alle Lebenslagen. Sowohl als Einfamilienhaus perfekt nutzbar, ist es momentan als Zweifamilienhaus bewohnt. Eine Doppelgarage, 2 Stellplätze vor der Garage sowie ein sehr großer Wohnmobilstellplatz runden das „Einfach alles Da“ Gefühl rundherum ab. Der Außenbereich bietet ebenso viele Möglichkeiten durch eine schön angelegte Gartenfläche, Terrasse mit Sicht- und Sonnenschutz, einem Freisitz und einem Gartenhaus. Einziehen und Losleben ist hier die…

Weitere Informationen finden Sie im Exposé.

13 August

13.08.2020

BGH: Neuer Bodenbelag muss Schallschutzstandard einhalten

Im vorliegenden Fall stritten sich zwei Eigentümer übereinanderliegender Wohnungen über den Trittschall. Dieser überschreitet die nach DIN zulässigen Werte, seit der Eigentümer der oberen Wohnung seinen Teppichboden durch Fliesen ausgetauscht hat. Der Fall landete vor dem Bundesgerichtshof (BGH).
Gutachter: Geschossdecke mangelhaft
Seit der Eigentümer der oberen Wohnung Fliesen verlegt hat, fühlt sich der Eigentümer der unteren Wohnung durch den entstandenen Trittschall beeinträchtigt. Ein hinzugezogener Gutachter stellte fest, dass die mangelnde Trittschalldämmung nicht am Bodenbelag selbst liegt, sondern dass die Trittschalldämmung der Geschossdecke nicht den schallschutztechnischen Mindestanforderungen entspricht.

Urteil: Eigentümer muss Schallschutzstandard einhalten
Wird ein vorhandener Bodenbelag ohne Eingriff in den Estrich oder die Geschossdecke ausgetauscht, gilt die DIN 4109 für den Schallschutz. Sie gilt auch dann, wenn der gewählte Bodenbelag den Anforderungen entspricht und die Beeinträchtigung durch einen mangelhaften Zustand des Gemeinschaftseigentums (Geschossdecke) entsteht. Das Gericht ist der Ansicht, dass der Eigentümer durch zumutbare Maßnahmen die zulässigen Schallschutz-Werte einhalten muss, z. B. durch Verlegen eines Teppichbodens oder einen zusätzlichen Bodenbelag. [BGH, V ZR 173/19]